Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

This is SunRain Plone Theme

Sektionen

Sie sind hier: Startseite

Übergabe des Freddy-Fischer-Preises durch Hannelore Kraft

In einem feierlichen Festakt wurden am Mittwoch, 24. Juni die Preise der Freddy-Fischer-Stiftung im Beisein von Hannelore Kraft (Ministerpräsidentin des Landes NRW) übergeben. Der Schulleiter Josef Nießen zusammen mit Peter Dischhäuser (stellv. Schulleiter) und Anna Kreik (Integrationsbeauftragte) haben den Sonderpreis des Unperfekthauses von Reinhard Wiesemann entgegen genommen. Dieser Preis bedeutet uns sehr viel und wir haben uns sehr über die Anerkennung unserer Aktivitäten gefreut. Im nächsten Schuljahr starten wir mit einer internationalen Förderklasse und einem bildungsgangübergreifenden Konzept. Unser Engagement wollen wir in der Folgezeit ausbauen.

Öffnungszeiten der Verwaltung in den Sommerferien

Das Schulbüro ist (bis auf Freitag, 17. Juli und Montag, 20. Juli) werktags von 8 - 12 Uhr geöffnet.

Abschlussfeier 2015

Viele Monate harter Arbeit liegen hinter euch: Lernen, lernen, lernen und immer Zweifel, ob man es auch packt.

Wir haben an euch geglaubt, mit euch gehofft und gebangt und euch schließlich erfolgreich durch die letzte große Prüfung geführt. Wir sind stolz und gratulieren den Klassen GA12A, GA12B, EA12A, EH13A und EH13B herzlich zur bestandenen Fachhochschulreife mit Berufsabschluss nach Landesrecht. Den Studierenden der Fachschule der Klassen ET11A, MT11A, EV13A und MV13A gratulieren wir herzlich zum Staatlich geprüften Techniker (mit Fachhochschulreife).

Alles Gute auf dem weiteren Lebens- und Berufsweg sowie viel Freude in eurem zukünftigen Beruf wünscht euch euer Lehrerteam.         

Die Informationstechnischen Assistenten im Heinz-Nixdorf-Forum in Paderborn

Zum Abschluss des Schuljahres haben die ITA-Unterstufen zusammen mit den Gastschülern aus Syrien einen Ausflug nach Paderborn gemacht, um dort das weltweit größte Computermuseum zu sehen. Auf 6.000 qm Ausstellungsfläche werden dort 5.000 Jahre Geschichte, Gegenwart und Zukunft der Informationstechnik von der Entstehung der Zahl und Schrift 3.000 v. Chr. bis in das Computerzeitalter des 21. Jahrhunderts präsentiert. Der Ausflug startete um 8 Uhr und nach einigen Staus kamen wir verspätet in Paderborn an. Unsere Führung musste aufgrund dessen leider etwas gekürzt werden.

Bei der Führung konnten wir viele Dinge sehen z.B. die erste Schreibmaschine sowie den ersten Computer der Welt. Ebenso haben wir erfahren, dass es die erste Rechenmaschine der Welt schon im 17. Jahrhundert gab. Das war sehr interessant. Die Führung dauerte bis 12.30 Uhr. Nach der Führung hatten wir noch Gelegenheit, einzelne Ausstellungsteile genauer zu erkunden. So konnten wir uns in Ruhe noch alleine im Forum umsehen. Einige der Ausstellungsstücke waren sehr selten und wirklich teuer. 

Anschließend sind wir zu einer nahegelegenen Minigolfanlage gelaufen. Dort haben wir dann Minigolf gespielt und viel gelacht. Es war lustig zu sehen, wie die Kugel erst auf das Loch zu und dann doch vorbei rollte - man konnte sich herrlich darüber aufregen. 

Schlussendlich sind wir um 15.30 Uhr in Paderborn losgefahren und diesmal hatten wir nicht so viel Verspätung. Wir kamen dann pünktlich um 18 Uhr in Moers an.

Ein lehrreicher und sehr unterhaltsamer Schultag war somit zu Ende und es hat uns viel Spaß gemacht.

Autorin: Nina Steinmann, EA14B

Getriebedurchblick für Kraftfahrzeugmechatroniker

Wir freuen uns sehr, unser neuestes Anschauungsobjekt für die Schülerinnen und Schüler im Bereich Kraftfahrzeugmechatronik präsentieren zu können.

Es handelt sich hierbei um ein 7-Gang Doppelkupplungsgetriebe (S-tronic) aus einem Audi A5 Quattro!

Ein großes Dankeschön gilt hier unserem Werkstattlehrer Michael Bruns, der - in Absprache mit dem Fachlehrerteam für Kraftfahrzeugmechatronik - das Doppelkupplungsgetriebe für den Einsatz im Fachunterricht aufbereitet hat.

Das Getriebe wurde auf einen rollbaren Ständer montiert. Durch diese Montage ist es für die Schülerinnen und Schüler nun möglich, auch die inneren Teilsysteme des Doppelkupplungsgetriebes zu analysieren und so für den Unterricht nutzbar zu machen.

Das kleine Gesellenstück - Projekt der Tischler

Zum mittlerweile dritten Mal haben die Auszubildenden des 2. Ausbildungsjahres zum/zur TischlerIn innerhalb einer Projektwoche selbstständig ein Kleinmöbel entworfen, konstruktiv und gestalterisch durchdacht, Planungsunterlagen dazu erstellt und anschließend im eigenen Ausbildungsbetrieb gefertigt.

Thema der Projektwoche: „ Präsentiere deinen Schatz“. 

Die Ergebnisse sind sehr variantenreich ausgefallen und die Schüler haben viel dabei gelernt. Für einige war es das erste Mal, dass sie ein Möbelstück ganz alleine geplant und auch gebaut haben.

Wir freuen uns über die tollen Ergebnisse und das große Engagement der Schüler! 

Das BKTM im Radio

Zur Verabschiedung des Schulleiters Herr Nießen strahlt der Bürgerfunk Radio KW eine Sendung über das Berufskolleg für Technik aus. Hier die Ankündigung und der Link zum Bürgerfunk. Die Sendung wird auf den Frequenzen von Radio kW und über das Webradio von Radio kw ausgestrahlt.

25. Juni, 20:04 Uhr bis 25. Juni, 20:56 Uhr
Vorstellung des Berufskollegs. Großer Wechsel: Lange Jahre leitete Josef Nießen das Berufskolleg für Technik Moers. Nun geht er in den wohlverdienten Ruhestand und blickt noch einmal zurück.

2. Platz im Solar-Mobil-Rennen "Lichtblitz"

Ferhat Öztürk und Mohamed Bachiri aus der EH14A (2-jährige BFS-Elektrotechnik) haben am Samstag, 13.6. den zweiten Platz des Solar-Mobil-Rennens "Lichtblitz" gewonnen. Das Rennen fand in den Räumen der Handwerkskammer in Düsseldorf-Bilk statt, das von der IHK Düsseldorf veranstaltet wurde.

Mit Hilfe eines Bausatzes, bestehend aus 7 Solarzellen und einem Elektromotor, sowie weiteren, selbst ausgewählten und beschafften Bauteilen bestand die Aufgabe darin, ein Solar-Fahrzeug zu bauen und mit diesem eine 10m lange, beleuchtete Rennstrecke nur mit Solarenergie möglichst schnell zu durchfahren.

Ferhat Öztürk und Mohamed Bachiri aus der EH14A haben die Aufgabe mit Bravour gelöst. Mit einfachsten Mitteln wie einem Getriebe aus einem alten Modellauto, einigen Lego-Steinen, Pappe und Tesafilm wurde ein Fahrzeug gebaut und experimentiert, ob die Solarzellen besser in Reihe oder parallel angeschlossen werden. Die ersten Testfahrten auf freier Strecke im Sonnenlicht verliefen vielversprechend.

Spannend wurde es dann zum ersten Mal am Trainingstag am Freitag. Ferhat: "Unser Solar-Fahrzeug fuhr gar nicht los, die Reibung in der Führungsschiene und an den vier breiten Rädern war viel zu groß und auch die Beleuchtung am Start war nicht so gut wie auf der restlichen Strecke." Mohamed: "Unser Fahrzeug war auch zu groß. Ohne das Training auf der Rennstrecke hätten wir keine Chance gehabt."

In einer langen Nacht wurde das Fahrzeug dann noch mal komplett umgebaut. Es wurden extra schmale Räder angefertigt und an der Vorderachse läuft nur noch ein Rad in der Führungsschiene der Rennstrecke. Außerdem wurde das Fahrzeug verkleinert, wobei auf eine der sieben Solarzellen verzichtet werden musste.

Am Samstag waren beide Schüler dann schon früh an der Rennstrecke um letzte Testfahrten zu absolvieren, bevor dann das Rennen im KO-Modus losging. In den ersten beiden Runden konnte sich unser Team souverän durchsetzen und mit zwei weiteren Teams für die Endrunde qualifizieren.

In einem packenden Finale erreichte unser Team Platz 2 mit 0,1s Vorsprung auf den 3. Platz und qualifizierte sich damit für den Bundeswettbewerb "Solarmobil Deutschland" am 27. Oktober in der Stadthalle Karlsruhe.

Ferhat: "Die Sieger waren zwar noch deutlich schneller, aber wir haben hier einige Ideen mitgenommen, wie wir unser Fahrzeug für Karlsruhe noch verbessern können." Bis dahin gibt es also noch viel zu tun ...

BGJ Metall- und Elektrotechnik – Moderne Ausbildung in der Grundbildung

In der Zeit vom 08.06.-19.06.2015  findet in unseren Metall- und Elektrowerkstätten das Projekt „Schiebetor“ in der beruflichen Grundbildung statt.

Die Schülerinnen und Schüler fertigen laut Kundenauftrag ein modernes Schiebetor an. Hierfür müssen sie ein selbst angefertigtes Modell bauen, um dem Kunden nach Fertigstellung des Modells die Funktionsweise erläutern zu können. Von Bedeutung ist hier vor allem die elektrische Steuerung, da das Tor mit einem Gleichstrommotor angetrieben werden soll. Des Weiteren muss beachtet werden, dass ein Überfahren der Endposition des Tores verhindert wird und die anzubringenden Schalter nicht alle gleichzeitig geschaltet werden dürfen. Im Metallunterricht kommt es darauf an, dass die Trennwände aus Blech sauber nach Maß angefertigt, die Kanten geschliffen sind und das Schiebetor durch ein Führungslager geführt wird.

Die Gruppen haben mit viel Freude im Team gearbeitet, sodass die guten Ergebnisse für sich sprechen!

Nächste Woche findet das Projekt noch in der BG 14C statt. 

Abschlussfeiern und Zeugnisübergabe der Abschlussklassen

Die Abschlussfeier und Zeugnisübergabe für die Bildungsgänge GTA, ITA und zweijährige Berufsfachschule findet am Mittwoch, 17.06.2015 ab 16:45 Uhr in der Aula des Berufskollegs für Technik Moers statt. Den Ablauf der Veranstaltung können Sie hier einsehen.

Für die Techniker findet die Abschlussfeier und Zeugnisübergabe am Mittwoch, 17.06.2015 ab 18:45 Uhr in der Aula des Berufskollegs für Technik Moers statt. Den Ablauf der Veranstaltung können Sie hier einsehen.

Wir laden Sie hiermit recht herzlich ein.

Anmeldung

Hier geht es zur Anmeldung

 

Der Anmeldezeitraum für die Vollzeit-Bildungsgänge des Schuljahrs 2015/2016 ist zu Ende. In Einzelfällen ist es in einigen Bildungsgängen möglich, sich noch anzumelden, wenn Platz ist. Ansonsten führen wir eine Nachrückerliste. Melden Sie sich im Schulbüro, falls Sie dazu Fragen haben.