Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

This is SunRain Plone Theme

Sektionen

Sie sind hier: Startseite

Öffnungszeiten der Verwaltung in den Sommerferien

Das Büro ist in den Ferien vom 25.07. -29.07.16 geschlossen. Ansonsten von 08 Uhr bis 12 Uhr geöffnet.

Tischler gestalten ihr „Kleines Gesellenstück“

Die Tischler-Auszubildenden der GT14A haben am Ende ihres zweiten Lehrjahres ein „Kleines Gesellenstück“ zu einem offenen Thema gestaltet, geplant und gebaut. Dies ist Teil der Ausbildung. Ziel ist es, die Qualität der Ausbildung zu erhöhen und die Auszubildenden für das spätere Gesellenstück vorzubereiten.

In diesem Jahr war das Thema:

„wunderbar wandelbar"

Klamotten, Bücher, Nippes stapeln sich in deiner Wohnung.
Wer wenig Platz zur Verfügung hat, muss kreativ werden.

Das Thema wurde eine Woche vorher bekannt gegeben, um mit den Auszubildenden eine Planung und Umsetzung im Betrieb zu gewährleisten. Dabei sollten vorhandene Materialen im Betrieb eingesetzt werden, damit möglichst kostenschonend gebaut werden kann. Innerhalb von zwei Schultagen wurden alle zum Bau notwendigen Unterlagen wie Zeichnungen, Arbeitsablaufplan und Materialliste in der Schule erstellt. Den Schülern war es hierbei freigestellt, ob die Zeichnungen mit dem PC in VektorWorks oder von Hand erstellt werden. Während der Planung wurden die Auszubildenden von den Lehrern betreut und unterstützt. Die Bauphase betrug gerade einmal zwei Tage. Dies war ein entscheidender Punkt in der Planung. Am ersten oder zweiten Tag der Bauphase besuchten die Lehrer die Betriebe, um sich ein Bild vom Bau des Stückes zu verschaffen, aber auch um die Zusammenarbeit mit den Betrieben weiter zu fördern. Die Präsentation der Stücke erfolgte am 04.07.16 im Atelier des BKTM. Hierzu wurden die Ausbildungsbetriebe, Lehrer und Klassen eingeladen, um sich die Ausstellungsstücke anzuschauen und von den Auszubildenden die Stücke erklären zu lassen.

Dieses Jahr werden die Stücke erstmalig auf der Lossprechung der Tischler-Innung Kreis Wesel ausgestellt. Die Lossprechung findet am Sonntag, 10.07.16 im HBZ Moers von 11:00 -14:00 Uhr statt.

HBZ Moers
Repelener Str. 103
47441 Moers

Fahrsicherheitstraining der angehenden Kraftfahrzeugmechatroniker

Am Freitag, den 01.07.2016 haben die angehenden Kraftfahrzeugmechatroniker im zweiten Ausbildungsjahr an einem Fahrsicherheitstraining in Rheinberg teilgenommen.
Nachdem schon zur Mitte des Schuljahres die SchülerInnen der Oberstufen die Möglichkeit bekommen hatten, sich die Grenzen der Fahrphysik zu erfahren, hatten nun die SchülerInnen der MK14 hierzu ausreichend Gelegenheit. So wurde zunächst in einem Slalomparcours ein weiches Lenken des Fahrzeuges eingeübt. Ziel dieser Lenkübung war es, unnötige Wankbewegungen im Fahrzeug zu minimieren und somit Fahrstabilität zu gewinnen. Ebenso wurden die Fähigkeiten im Bremsen getestet und verbessert. Die Abhängigkeiten von Fahrgeschwindigkeit, Reaktionszeit und Bremsweg wurden im wahrsten Sinne durch die SchülerInnen erfahren. Die Vorteile der Assistenzsysteme ABS und ESP konnten erlernt werden. Die zahlreichen, über den Tag verteilten Fahrübungen führten den TeilnehmerInnen besonders den Einfluss der eigenen Fahrgeschwindigkeit auf die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer vor Augen.

Klassenfahrt der EA15 (ITA) ans Veluwemeer

In diesem Jahr fuhren die ITAs (Informationstechnische Assistenten) der Unterstufe nicht auf Skifreizeit, sondern nach Holland ans Veluwemeer. Die Klassenfahrt startete am Montag, 20. Juni 2016 mit einer Verspätung des Busses und die Klassen wurden mit Regenwetter in den Niederlanden erwartet.

Sobald das Gepäck ausgeladen war, lernten wir die Camp-Leitung Nina kennen und die Mobilhomes wurden verteilt und eingerichtet. Ein Mobilhome ist ausgelegt für sechs Leute und besitzt drei Schlafzimmer, einen Wohn- und Essbereich und ein kleines Badezimmer. In der gesamten Woche waren die 58 Schüler und die zwei Schülerinnen für das Zubereiten ihrer Mahlzeiten selbst verantwortlich.

Am Dienstag startete der Tag mit einem Ausflug zum Strand, wo eine Strandolympiade stattfand. Das Wetter war leider noch nicht so schön wie erwartet, sodass die Klassen das vorhandene Schwimmbad nutzten, statt im Veluwemeer schwimmen zu gehen. Der Tag wurde damit abgeschlossen, gemeinsam ein EM-Spiel von Deutschland zu gucken. Für jene, die keine Fußballfans waren, gab es das Angebot, Badminton oder Volleyball zu spielen.

Mittwoch begann der Tag vielversprechend mit der Aussicht auf schönes Wetter und die angebotenen Aktivitäten am Strand. Vormittags standen zur Auswahl: Kanu fahren oder eine Floßbauaktion. Nach einer entspannten Pause zurück auf dem Platz startete die nächste Aktion, die jedoch einen weiteren Fußweg erforderte als gedacht. Die Aktionen waren Wasserski oder Tuberiding. Für fast jeden war etwas dabei, egal ob er sich von dem Boot, auf Skiern ziehen ließ oder auf einem aufgeblasenem Sofa. Das hat allen viel Spaß gemacht.

Donnerstag ging es mit beiden Klasen nach Amsterdam zu einem Tagesausflug. Die Schüler und Schülerinnen bekamen sehr viel freie Zeit zur Verfügung gestellt. Wir haben uns dann um 13.30 Uhr zu einer Grachtenfahrt getroffen. Das Wetter in Amsterdam war anfangs ziemlich regnerisch, was einen Regenschirmkaufboom auslöste, aber der Nachmittag wurde versüßt durch strahlenden Sonnenschein.

Am Freitag, 24. Juni 2016 mussten die Mobilhomes aufgeräumt werden und dann ging es schon zurück nach Deutschland.

Eine interessante und tolle Woche!

(Lena Weingarten, EA15B)

Abschlussfeier 2016

In einer schönen Atmosphäre wurden gestern die Zeugnisse an die Absolventen der Assistenten-, der FHR- und der Fachschul-Bildungsgänge ausgegeben. Wir gratulieren allen Ehemaligen zu ihrer Qualifikation und wünschen für das berufliche Fortkommen viel Erfolg.

Fotos der Abschlussklassen und der Jahresbesten finden Sie in moodle unter "Vertretungsplan für Schüler" - Thema 3. Sie können sich mit Ihrem Passwort dort einloggen.

Chaostag endet mit "Geiselnahme" des Schulleiters

Der Unterrichtstag begann heute chaotisch. Die Mottowoche endete mit dem unvermeidlichen Chaostag: Gesperrte Parkplätze, verriegelte Türen, ausgeräumte Klassenräume und aufgeblasene Kondome in den Fluren. Um 8:45 Uhr wurde dann per Durchsage mitgeteilt, dass der Schulleiter gekidnappt worden sei. Die Lehrerinnen und Lehrer mussten auf dem Schulhof den mit Zellophan gefesselten Schulleiter frei kaufen. Das "Lösegeld" ging an die Oberstufen der GTAs und der ITAs für die Abschlussfeiern. In einer Überraschungsaktion gelang es den Lehrerinnen und Lehrern aber dann, den Schulleiter Peter Dischhäuser zu befreien. Es wurde zwar zurückgeschossen, aber die paar Spritzer Wasser waren bei dem schönen Wetter eher eine willkommene Abkühlung. Um 10 Uhr war der ganze Spuk dann zu Ende.
In einer Woche schlagen die Lehrer dann mit der Prüfung zurück. ;-))

Mottowochen der ITAs und GTAs

Mottowochen der ITAs und GTAs

"Rich-People" - Mottowoche am BKTM 2016

Zum Ende der Ausbildung und kurz vor den FHR- und Berufsabschlussprüfungen hauen die Schülerinnen und Schüler diese Woche noch mal so richtig auf den Putz. Thema der Mottowoche heute war "Rich-People". Wir hoffen, dass unsere SuS durch unsere Ausbildung mal den Lebensunterhalt "plus" verdienen werden.

Auszubildende zum Kraftfahrzeugmechatroniker nehmen am 26.04.2016 am Fahrsicherheitstraining in Rheinberg teil

Die angehenden Kraftfahrzeugmechatroniker im dritten Ausbildungsjahr haben heute an einem Fahrsicherheitstraining in Rheinberg teilgenommen. Nach einer kurzen theoretischen Einweisung durch den Trainer hatten die SchülerInnen direkt die Möglichkeit, die eigenen Fähigkeiten im Bremsen zu testen und zu verbessern. Die Abhängigkeiten von Fahrgeschwindigkeit, Reaktionszeit und Bremsweg wurden im wahrsten Sinne durch die SchülerInnen erfahren. Besonders der Fahrer eines blauen Audi A4 „erfuhr“ sich sehr schnell in die fahrdynamischen Grenzbereiche. Hier wurden nicht nur die Grenzen der Physik ausgelotet, sondern zusätzlich die eigenen Leistungsgrenzen überschritten. Eine wichtige Erfahrung für alle Teilnehmer.

Im Anschluss an das richtige Bremsen stand das Kreis- und Slalomfahren an, auch hier wurde das persönliche Fahrkönnen geprüft.

Nach einer kurzen Mittagspause erhielten die Teilnehmer die Gelegenheit, die Vorteile der Assistenzsysteme ABS und ESP zu erlernen. Hierzu fuhren die SchülerInnen auf sich verändernde Wasserwände zu und suchten bremsend die passende „Lücke“ für ihren Pkw. Zum krönenden Abschluss wurden die Teilnehmer mit Hilfe einer Rüttelplatte aus ihrer Fahrbahn katapultiert mit dem Ziel, das Fahrzeug wieder schnellstmöglich zu stabilisieren.

Das einheitliche Fazit aller SchülerInnen am Ende des Tages war: Nur mit angepasster Fahrgeschwindigkeit, guten Reifen und ständiger Aufmerksamkeit ist ein unfallfreies Fahren möglich. Und sollte es doch einmal „eng“ werden, hilft nur noch eine Notbremsung des Fahrzeuges, um Unfälle zu vermeiden.

Markus Rodenbäck, Klassenlehrer MK13A

Crash Kurs NRW am BKTM

Emotionale Bilder, erschreckende Geschichten,untermauert mit eindringlicher Musik. Zeitgemäße Unfallprävention ist dies – am 14. April 2016 war die Polizei mit ihrem Programm „Crashkurs NRW“ wieder am BKTM.

Interessiert wurde von ca. 300 Schülerinnen und Schülern verfolgt, was die Polizei und zahlreiche Helfer (beispielsweise Rettungssanitäter) über Unfälle in und um Moers zu berichten hatten. Es war aber nicht nur interessant, sondern auch oft erschreckend, was die Polizei alles durchmachen muss bei so einem Unfall; beispielsweise, wenn die Polizei den Eltern oder Hinterbliebenen die traurige Mitteilung überbringen müssen, dass ihr Sohn oder ihre Tochter bei einem Verkehrsunfall ums Leben kam oder schwer verletzt im Krankenhaus liegt. Oder auch, wenn sie ein verletztes Unfallopfer aus dem Inneren eines Wagens herausholen müssen. Das sind oft Anblicke und Emotionen, die die Helfer lange verfolgen.

Im Ganzen gesehen ist dies eine gelungene jährliche Veranstaltung, die als Präventionsmaßnahme ihr Ziel voll erreicht.

Anmeldung

Hier geht es zu allen Infos zur Anmeldung

 

Anmeldeformular für die Vollzeitbildungsgänge

Anmeldeformular der Betriebe für neue Auszubildende.

Die Anmeldung für Vollzeit-Bildungsgänge für das Schuljahr 2016/17 startet am Samstag, 30. Januar bis zum Mittwoch 17.2.2016. Melden Sie sich im Schulbüro, falls Sie dazu Fragen haben.

Infos zum Vollzeitangebot

Infos zu den Bildungsgängen erhalten Sie bei den Ansprechpartnern.