Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

This is SunRain Plone Theme

Sektionen

Sie sind hier: Startseite / Bildungsangebote / - Berufsschule / Zerspanungsmechaniker/-in (IHK)

Zerspanungsmechaniker/-in (IHK)

Dreher, Fräser, Schleifer, CNC, CAD

Bildungsgang und Schwerpunkte:

Zerspanungsmechaniker Drehtechnik und Frästechnik, IHK-Duisburg/Wesel/Kleve

Verantwortlich für den Bildungsgang:

Jörg Friedrich

Regelmäßig eingesetzte Lehrkräfte:

Claudia Teschler-Borges, Clemens Graefen, Angelika Klatt u.a

Prüfungsausschuss- Mitglieder:

Claudia Teschler-Borges, Clemens Graefen

Dauer:

3,5 Jahr

Organisation des Berufsschulunterrichts:

 

MoDiMiDoFr
1. Ausbildungsjahr - 1. Halbjahr X
1. Ausbildungsjahr - 2. Halbjahr X X
--------------------------------------------------------- -- -- -- -- --
2. Ausbildungsjahr - 1. Halbjahr X X
2. Ausbildungsjahr - 2. Halbjahr X
--------------------------------------------------------- -- -- -- -- --
3. Ausbildungsjahr - 1. Halbjahr *) X
3. Ausbildungsjahr - 2. Halbjahr X X
--------------------------------------------------------- -- -- -- -- --
4. Ausbildungsjahr - 1. Halbjahr X

 *) Der Unterricht im 3. Ausbildungjahr 1. Halbjahr wird auf den Montag ausgedehnt, sobald die Abschlussklassen die theoretische Abschlussprüfung absolviert haben (Anfang Dezember)

 

 

Ausstattung:

Durchführung von Versuchen in der Zerspanungswerkstatt mit Dreh-, Bohr- und Fräsmaschinen, Labor für Steuerungs- und Regelungstechnik in der Pneumatik, Elektro-Pneumatik und Hydraulik, Werkstoffprüfung (Grundverfahren), CNC-Simulation SL-Automatisierungstechnik mit 3 bzw. 5 Achsen am PC => jeder Schüler/jede Schülerin an einem PC, CAD-CAM Software Solidworks/CAMworks, diverse Spezialversuche, Medien und Apparate für die Demonstration und Verdeutlichung im Unterricht, Unterricht am SMART-Board (elektronische Tafel).

Besondere Veranstaltungen:

Klassenfahrt im 2. Ausbildungsjahr nach Berlin, Besuch der METAV (Messe für Metallverarbeitung in Düsseldorf), Firmenbesichtigungen und Besuch von Museen (z.B. Museum für Schwerindustrie in Oberhausen oder Roheisenerzeugung im Landschaftspark Nord in Duisburg) nach Bedarf und Möglichkeit.

Weiterbildung:

Alle zwei Jahre bieten wir parallel zur Ausbildung abends die FOS 12B in Teilzeitform an mit dem Abschluss der Fachhochschulreife. Anschließend an die Ausbildung ist eine Übernahme in die Fachschule für Technik/Maschinenbautechnik möglich.

Partner:

Folgende Firmen bilden regelmäßig mit uns aus: Fa. Lemken (Alpen), Fa. Norgren (Alpen), Fa. HR-Zerspanungstechnik (Geldern), Fa. Schneiders (Sonsbeck), Fa. Gleitlagertechnik Weißbacher (Alpen), Fa. Mülhoff (Uedem), Fa. Krüger & Leiß (Moers) u.v.m.