Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

This is SunRain Plone Theme

Sektionen

Sie sind hier: Startseite

GTAs gestalten Tierkalender für das Tierheim Duisburg

Schon das dritte Jahr in Folge konnten die Entwürfe der Schüler und Schülerinnen das 4-köpfige Team des Tierheim Duisburg e.V. mit qualitativ hochwertigen Entwürfen für den neuen Jahreskalender überzeugen.

Wieder einmal war es gar nicht einfach, aus den vielen schönen Entwürfen den Favoriten für den neuen Tierkalender 2020 auszuwählen. Das 4-köpfige Team des Tierheim Duisburg e.V. hat sich in einer einstündigen Präsentation 12 handgemalte Tierzeichnungen für den neuen Jahreskalender ausgesucht, die die Schüler und Schülerinnen nach Originalfotos von Tieren, die zur Zeit im Tierheim Duisburg leben, angefertigt haben.
Die besonders fein ausgearbeitete Zeichnung von Lena Wanke wurde für das Titelblatt ausgewählt.

Danach wurde das Layout des Kalenders ausgesucht. Aus mehr als 35 Entwürfen wurde der Favorit festgelegt. In diesem Jahr hat Marius Preuß das Rennen gemacht. Er ist besonders stolz, dass sein Layout nun in einer Auflage von mindestens 1000 Stück gedruckt wird.

Wie schon in den vergangenen Jahren, hat die Arbeit mit den Schülern und Schülerinnen und die Zusammenarbeit mit dem Tierheim Duisburg e.V. wieder viel Freude gemacht.

Wir danken allen für das tolle Engagement.

Workshop der Firma Brillux für die Maler

Die Firma Brillux war am 11.10.19 wieder zu Gast am BKTM. Herr Siebert demonstrierte der Maler-Oberstufe die neusten Gestaltungstechniken.

Die Firma Brillux demonstrierte der Maler-Oberstufe die neusten Gestaltungstechniken inklusive Materialkunde und lud die Schüler und Schülerinnen zum Mitmachen ein.
So bekamen die Maler des 3. Ausbildungsjahrs Einblicke in die Anfertigung einer Betontechnik und auch einer Rosttechnik.

Wir danken für dieses interessante und gelungene Seminar.

Professor Dr. Nida-Rümelin zu Gast am BKTM

Am 23.9.2019 konnte Schulleiter Peter Dischhäuser gemeinsam mit den Schulleitungen der beiden anderen Moerser Berufskollegs einen hochkarätigen Gast in der Aula des Berufskollegs für Technik begrüßen: Herr Prof. Dr. Julian Nida-Rümelin referierte zu dem Thema „Der deutsche Akademisierungswahn – zwischen Doktorandenflut und Fachkräftemangel“.
Mehr als zweihundert Gäste aus Industrie und Handwerk der Region waren der Einladung des Initiativkreises Moers gefolgt. Zuvor berichtete Vorstandsmitglied Helmut Czichy vom aktuellen Stand des Großprojektes " Berufsbildungs-Campus Moers".
Die Veranstaltung zeigte deutlich, dass es allen an der beruflichen Bildung beteiligten Akteuren sehr wichtig ist, die Attraktivität des Standortes Moers in der Öffentlichkeit zu verankern.
Artikel der Rheinischen Post:

https://rp-online.de/nrw/staedte/kamp-lintfort/messe-in-kamp-lintfort-bietet-direkte-kontakte-in-die-berufswelt_aid-46226179

Ausflug der ITAs zum Heinz Nixdorf Museums Forum nach Paderborn

Am vergangenen Mittwoch, waren wir, die Informationstechnischen Assistentinnen und Assistenten der Mittelstufen EA18B, gemeinsam mit der EA18A im größten Computermuseum der Welt.

Wir haben im Heinz Nixdorf Museums Forum sehr viele spannende Dinge über die Geschichte des Computers in einer einstündigen Führung erfahren. Zudem haben wir interessante Roboter und sogar die Enigma gesehen und hatten, obwohl das Minigolf spielen wortwörtlich ins Wasser gefallen ist, sehr viel Spaß.


Ein besonderes Danke an Frau Westhoff und an Herrn Nannen, ohne die die Exkursion nur halb so lustig gewesen wäre.

 

Benjamin Borgards EA18B

Exkursion zum GTA Team Flight

Begleitet von Frau Klatt und Frau Schäfer ging es am Montag für die beiden Unterstufen der Gestaltungstechnischen Assistenten GA19A und GA19B zur Trampolinhalle „Superfly“ nach Duisburg.

Nach einer kurzen Einweisung des Superfly-Teams, bekamen die Schülerinnen und Schüler für 90 Minuten einen Open Flight.

Als einzige Gäste der Trampolinhalle konnten alle Parcours ausprobiert werden. Mit Spaß, Teamgeist und Muskelkraft wurde der Main Court, Tricking Parcours, der Spider Tower oder der Ninja Parcours gemeistert.

 

Schön war’s!

 

Euer GTA-Team

 

Berufsfachschule für Metall-, Elektro- und Holztechnik nimmt an dem Projekt „FEUER und WASSER“ teil

Auch in diesem Schuljahr nehmen die Klassen der Berufsfachschule für Metall- und Elektrotechnik sowie Holztechnik an dem Projekt „FEUER und WASSER“ teil, das die Unternehmen LINEG und ASDONKSHOF in Zusammenarbeit mit der Umweltpädagogin Claudia Goormann entwickelt haben.

Anhand unterschiedlicher Tätigkeitsfelder für die Abwasser- bzw. Abfallwirtschaft wurden den Schülerinnen und Schüler naturwissenschaftliche und technische Grundlagen und deren Anwendung mithilfe der Auszubildenden in kleinen Experimenten vorgestellt. Somit konnten die Schülerinnen und Schüler einen praktischen Einblick in das Berufsleben erhalten, in dem sie Auszubildenden direkt Fragen zum Beruf stellen konnten und Informationen zu Inhalten, Berufsschule, Ausbildungsvergütung und Urlaubstagen aus erster Hand erfuhren. Ein kurzer Rundgang über die Kläranlage konkretisierte das zuvor Erlernte.

„Cool, das Wasser ist überhaupt nicht kalt“ - Ganz schön sportlich unterwegs

… beim alljährlichen Wasserski

Die neu eingeschulten Schülerinnen und Schüler der Informationstechnischen Assistentinnen und Assistenten (ITA), der zweijährigen Berufsfachschule für Elektrotechnik (EH) und nun auch noch die Berufsfachschule für Ingenieurtechnik (EG) haben die erste Wassertaufe im Schuljahr mehr als gut überstanden.

Es gehört mittlerweile zur Tradition am Berufskolleg für Technik, mit den Unterstufen der Vollzeitklassen gleich in den ersten Schulwochen eine Exkursion zur Wassersportanlage an die Regattabahn nach Duisburg zu unternehmen. Bei immerhin noch gut 22 Grad Celsius und ab und zu auch Sonnenschein hatten die Schülerinnen und Schüler Gelegenheit, sich in einer für viele ganz neuen Profession auszuprobieren: Wasserski!

In den Morgenstunden des 10. und 12.9.2019 durften sowohl Schüler als auch Lehrer die Wasserski-Anlage, gekleidet in stylischen Neoprenanzügen und Schwimmwesten, nutzen. Und weil so viel Wasser, frische Luft und Aktivität sehr hungrig machen, wurde anschließend gegrillt und gechillt. Am Ende fuhren alle begeistert und gesättigt nach Hause.  

Aber Achtung: Am nächsten Tag kommt der böse Muskelkater ;-)

Es grüßt das Lehrer-Team!

Kevin Nisius erfolgreich am BKTM

Im Juni hat Kevin Nisius seine Ausbildung zum Techniker am BKTM abgeschlossen. Na und?! Viele andere auch! Das Besondere: Kevin ist seit einem Unfall vor sechs Jahren an den Rollstuhl gebunden. Sein Arbeitgeber, das Esco-Salzwerk Borth, ermöglichte ihm die Weiterbildung zum Techniker.

Am 12.09.19 trafen sich Betriebsrat, Personalchef, Betriebsleiter sowie Mitarbeiter für Integration der Firma Esco mit dem Landschaftsverband Rhein, der Initiative Integratives Leben e.V. sowie Holger Lembken vom Berufskolleg für Technik Moers zum Austausch von Ideen zum Thema Vernetzung der Institutionen.

 

Zum Artikel der RP:

https://rp-online.de/nrw/staedte/rheinberg/rheinberg-trotz-laehmung-vom-hals-an-geht-kevin-nisius-beruflich-seinen-weg_aid-45778445

Eindrucksvolle Eröffnung des zdi-Schülerlabors „SchoolFabLab BCMoers“

Regierungsrätin Brigitte Timmer vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft überreichte am 11.09.19 in einer offiziellen Feierstunde die Gründungsurkunde für das SchoolFabLab BCMoers an den Landrat des Kreises Wesel Dr. Ansgar Müller.

Das neue Schülerlabor in Moers ergänzt das zdi-Zentrum (Zukunft durch Innovation)  der Hochschule Rhein-Waal in Kamp-Lintfort. An Projekttagen haben Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 9-13 allgemeinbildender Schulen im Kreis Wesel ab sofort die Chance, digitale Fertigungstechnologien wie 3D-Drucker, Laser-Scanner, CNC-Fräsen sowie Laser- und Wasserstrahlschneider kennen zu lernen, um z.B. einen individuellen Handyhalter zu fertigen.   

Moderiert vom Projektkoordinator des Schülerlabors in Moers, Dr. Norbert Thiele sowie von Dr. Martin Kreymann von der Hochschule Rhein Waal, fand anschließend eine Gesprächsrunde über die Bedeutung des digitalen Fabrikationslabors für die Region statt, an der Hochschulpräsident Dr. Oliver Locker-Grütjen, Schulrätin Nicole Wardenbach, Dr. Ansgar Müller,  Brigitte Timmer sowie der Schulleiter am BKTM, Peter Dischhäuser, teilnahmen.


 

 

Anschließend folgte eine Führung durch die zdi-Labore am BKTM. Dort bekamen die Gäste einen Einblick in einen Projekttag der Sekundarschule Alpen und trafen dort auf begeisterte Schülerinnen und Schüler, die sich wie in einer realen Firma in Teams mit den Bereichen Design, Marketing, Technik, Finanzen und Kommunikation beschäftigten und am Ende des Tages stolz ihren selbstentworfenen und selbstproduzierten Handyhalter präsentierten.

 

Gut beraten

… ein neuer PC muss her

Die Schülerinnen und Schüler der Informationstechnischen Assistentinnen und Assistenten (ITA) erlernen in den drei Jahren zur Fachhochschulreife schwerpunktmäßig Techniken aus verschiedenen Bereichen, die mit dem Zusammenstellen von Hard- und Softwarekomponenten für PCs, Installation und Anwendung unterschiedlicher Betriebssysteme, Programmierung von Datenbanken oder Internetseiten, Schaltungsentwicklung, kurz:  alle Grundpraktiken, die für angehende Informatiker notwendig sind.

 

Die beiden neu eingeschulten Klassen der ITA mit etwa 60 Schülerinnen und Schülern starten in dieser Schulwoche mit ihrem ersten Projekt: Einzelplatzrechner. In Kleingruppen bis zu vier Personen haben sie den Auftrag, einen PC-Arbeitsplatz für einen Kunden nach dessen Wünschen zusammenzustellen und einzurichten, d.h. sie müssen ein Kundengespräch führen, den Kunden beraten, seine Wünsche wahrnehmen sowie seine Preisvorstellungen berücksichtigen und schließlich zwei unterschiedliche Angebote unterbreiten.

Um einen realitätsnahen Bezug herzustellen, werden die Kunden zu diesem Projekt aus dem Kreis des Kollegiums generiert (alles andere wäre zu teuer). Und wie im richtigen Leben gibt es hier sehr unterschiedliche Kunden. Wir werfen unsere Schüler also gleich ins kalte Wasser. Und siehe da: sie können alle schwimmen! – Jedenfalls sind alle Beteiligten mit hohem Engagement und Interesse dabei. Und weil es so viel Spaß macht, werden wir es im nächsten Jahr wieder so machen!

Es grüßt das ITA-Lehrer-Team!

Anmeldung

Hier geht es zu allen Infos zur Anmeldung

 

Anmeldeformular für die Vollzeitbildungsgänge

Anmeldeformular der Betriebe für neue Auszubildende.

 

Termine


13.01.2020        
Informationsabend zur Ausbildung Gestaltungstechnische Assistenten
18:00 – 20:00 Uhr, Raum 053         

14.01.2020
Informationsabend zur Ausbildung Informationstechnische Assistenten, Elektrotechnik und Ingenieurtechnik
18:00 – 20:00 Uhr, Aula

01.02.2020        
Anmeldesamstag mit Beratung in der Aula
9:00 – 13:00 Uhr, Aula

01.02.2020 – 21.02.2020
Anmeldezeitraum für alle Bildungsgänge
Schulbüro

05.02.2020
Ausbildungsböse am BKTM
8:30 – 13:00 Uhr, Aula

April/Mai 2020
„Meisterbafög“ – Information für die Fachschule


zdi-Schülerlabor

Informationen zum
SchoolFabLab@BCMoers 

Aktuelles zum BCM

Aktuelles zum Thema Bauprojekt "Berufskolleg-Campus-Moers" finden Sie hier.

Webcam