Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

This is SunRain Plone Theme

Sektionen

Sie sind hier: Startseite

Praktische Prüfung zum Gabelstaplerführerschein

Die praktische Prüfung zum Gabelstaplerführerschein hat stattgefunden.

Unter Anleitung der Lehrer Michael Bruns und Markus Rodenbäck konnten Schülerinnen und Schüler der Internationalen Förderklassen und der einjährigen BFS auf dem schuleigenen Übungsgelände den fachgerechten Umgang mit dem Gabelstapler einüben. Eine Teilnahme an der praktischen Gabelstaplerausbildung war jedoch nur mit dem vorherigen Bestehen des theoretischen Teiles der Führerscheinprüfung möglich.

Nachfolgend Auszüge aus dem Schülerfazit der teilnehmenden und gleichzeitig erfolgreichen Schüler der Internationalen Förderklasse:

„Der Staplerkurs war sehr gut. Wir haben viel gelernt, zum Beispiel auch viele neue Vokabeln.“

„Der Gabelstaplerführerschein ist der erste Führerschein, den wir in Deutschland geschafft haben.“

„Am Ende sagen wir, dass man alles schaffen kann, wenn man es schaffen will.“

„Wir danken dem BKTM für alles.“

Platz 5 beim Drachenbootfestival

Unser Kollegium auch sportlich aktiv in der Freizeit

Zusammen mit Kolleginnen und Kollegen aus allen Fachbereichen erreichte das Team unter dem Namen "Dragonfighters Moers" beim diesjährigen Drachenbootfestival an der Tegge in Duisburg-Rheinhausen den 5. Platz und konnte damit an den Erfolg des letzten Jahres anknüpfen. Das Team hofft, für das nächste Jahr noch weitere Lehrerinnen und Lehrer aus dem Kollegium für das Rennen gewinnen zu können, um mit einem noch erfolgreicheren Team wieder angreifen zu können.

Schlossparklauf am 28. April 2018

Beim diesjährigen Schlossparklauf am 28. April sind wieder 11 Kollegen unseres Lauftreffs über die Distanz von 5 km gestartet. Mit der hervorragenden Zeit von 24:28 min ist unser Kollege Rainer Südermann als schnellster Läufer ins Ziel gekommen. Zum Team des BKT zählten neben dem Schulleiter Peter Dischhäuser noch Frank Krause, Fritz Kreienbaum, Markus Rodenbäck, Jörg Nannen, Osman Altuntas, Mike Brückner, Elisa Bernhard-Wehres, Bettina Koster und Claudia Teschler-Borges. Neben der sportlichen Betätigung stand das Gruppenerlebnis im Vordergrund.

Mädchen unter Strom

Elektr(on)ischer Girls‘Day bei den ITAS am BKTM

„Oh mein Gott, das macht mir Angst!“ Pia hält den Beutel mit elektronischen Komponenten hoch. Die soll die 14-Jährige jetzt zusammenbauen. Gemeinsam mit 19 anderen Gymnasiastinnen und Realschülerinnen aus dem ganzen Kreis Wesel nimmt Pia am diesjährigen Girls‘Day teil – beim Bildungsgang „Informationstechnische AssistentInnen“ des Berufskollegs für Technik Moers.

Die Herausforderung ist ganz ordentlich: Dazu muss man löten, die richtigen Bauteile auf die richtige Platine stecken und das ganze am Ende unter Strom setzen. Dann ergibt das einen elektronischen Würfel, der sogar blinkt – wenn frau alles richtig gemacht hat. Sonst muss sie noch einmal an den Lötkolben.

Auch ein Alternativangebot gab es – Schüler des Bildungsganges betreuten gemeinsam mit den Fachlehrern auch den Aufbau eines einfachen Computernetzwerkes, das die Mädchen selber konfigurieren. Dazu wurden 10 PCs verdrahtet und programmtechnisch miteinander verbunden – als Höhepunkt konnten sich die Girls‘Day-Teilnehmerinnen dann gegenseitig kurze Chat-Botschaften schicken.

Begonnen hatte der Tag mit einem Frühstück zur Begrüßung – die durchweg nervösen Gäste konnten so erst einmal etwas durchatmen, bevor es an die ungewohnten Aufgaben ging. Jede der 20 Teilnehmerinnen durchlief im Lauf des Tages beide Workshops – und verlor ihre Nervosität. Technik kann offensichtlich begeistern.

Etwa bei Pia und ihrem elektronischen Würfel – den hatte die junge Nachwuchslöterin am Ende völlig richtig zusammengebaut, angeschlossen und elektrisiert. Das Ende vom Lied: Der Würfel blinkte. Pia strahlte. 

Boys'Day GTA 2018

Der in diesem Jahr erstmalig durchgeführte Boys'Day war ein voller Erfolg. Mit insgesamt 20 Schülern der 8. Schuljahre aus Gymnasien und Realschulen von Oberhausen bis Kleve war das Angebot bis auf den letzten Platz belegt.
Unter Anleitung von den Kollegen Thierry Wendt und Anja Leuken konnten die Teilnehmer, betreut von Schülerinnen und Schülern der GTA-Mittelstufe, ihren ganz persönlichen Schlüsselanhänger entwerfen und diesen anschließend mit einem unserer 3D-Drucker drucken. Alle waren mit Begeisterung dabei und schnell war klar: Kreativität und Technik -  das schließt sich nicht aus. Gestaltungstechnik ist auch was für Jungs! Die Zeit verging wie im Flug  und viele Teilnehmer wären gerne noch länger geblieben.
Fazit: Der Boys Day GTA 2019 kann kommen.

Exkursion der Fachschule für Technik nach Berlin

Am 16.04.18 war es wieder so weit. Eine Woche lang verließ die Klasse MV17A den Lernort Schule, um sich auf eine Entdeckungsreise durch die deutsche Hauptstadt zu begeben.

Bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen von 24°C wurde ein straffes Programm „abgearbeitet“. Bei der Führung durch das Olympiastadion stand die deutsche Geschichte im Vordergrund. Auf dem Außengelände konnte dann den Fußballprofis von Hertha BSC beim Training zugeschaut werden. Im BMW Werk Berlin erfuhren die Studierenden, wie Motorradkomponenten gefertigt und Motorräder montiert werden. Eine Führung im HKW Reuter West bot tiefe Einblicke in die moderne Technik eines Heizkraftwerkes und im Science Center Spectrum gab es dann Technik zum Anfassen. Abschließend besuchte die Klasse die Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen. Zeitzeugen berichteten über die politische Justiz in der DDR bis zum Mauerfall und hinterließen betroffene Gesichter bei den Studierenden.

Zusammengefasst: anstrengend war´s und schön. Und es wurde der Wunsch geäußert, im nächsten Jahr noch einmal zu fahren. Aber dann stehen die Prüfungen kurz bevor und wenige Wochen später sind dann aus den Studierenden Staatlich geprüfte Techniker geworden.

Shoot! Shoot! Shoot!

Thema des Unterrichtes im Fach Kunstgeschichte am 24.04.2018 war das, was im digitalen Zeitalter unser Dauer-Thema ist: Selfies.

Doch obwohl wir alle Selfie-Profis und fast alle unsere geposteten Fotos in den sozialen Netzwerken inszeniert sind, konnten wir - Fachlehrerin Marion Ruddek und beide Mittelstufen der GTA Ausbildung GA16A/B - in der Ausstellung "Shoot! Shoot! Shoot!" in der Ludwigsgalerie im Schloss Oberhausen ganz und gar nicht erkennen, welche Fotos gestellt waren und welche nicht. Eine einstündige Führung zeigte uns die Ikonen der Film-, Mode- und Musikszene der 60er und 70er Jahre, fotografiert von Superstars wie Richard Avedon, Bert Stern, Andy Warhol und Helmut Newton. Dabei ging es auch um den Umgang mit Bildrechten, ein Thema, das auch im Fach Wirtschaft in unserer Ausbildung aktuell ist.

In der anschließenden gestaltungspraktischen Übung konnten wir uns selber inszenieren - im Fotostudio sowie im "Wohnzimmer" der Ausstellung posierten alle begeistert auf orangefarbenen Cordsofas im - vom Museum zur Verfügung gestellten - 70er Jahre Outfit. Ausstellung, Übung, Stimmung: Sehr gut!

ERFOLGREICH! Dreizehnter Durchgang des PC@School Projekts der ITAs

Im Rahmen des PC@School Projektes vom 16.04. bis 27.04.2018 durften wir, die Unterstufe der Informationstechnischen Assistenten, für reale Kunden Computer zusammenbauen oder wiederherstellen; konkret heißt das, dass wir gespendete PC für Grundschulen und Kindertagesstätten eingerichtet haben. Entsprechend den Wünschen der Kunden – also der jeweiligen Schule oder Kita – haben wir die PC mit Software ausgestattet und vor Ort in Betrieb genommen.

   Zweifellos war der Teil des Zusammenbauens für fast alle der leichteste des Arbeitsauftrages. Doch es gab auch Probleme, die wir nicht sofort lösen konnten; also mussten wir recherchieren. So gab es beispielsweise Probleme mit Hard- und Software: Bei den einen passte eine Hardwarekomponente nicht, bei den anderen waren Softwarelizenzen nicht gültig – bei manchen war sogar beides der Fall. Doch am Ende haben wir alle Computer erfolgreich zusammengebaut und wiederhergestellt und konnten allen Kunden funktionstüchtige Computer übergeben.

Fazit: Das Projekt ist eine sehr nützliche Erfahrung, die gut auf das Berufsleben vorbereitet.

Alex Palberg und Marvin Stiefken (EA17B)

Zerspaner und Werkzeugmechaniker bei Knipex in Wuppertal

Die Oberstufe MZ15A (Zerspanungsmechaniker und Werkzeugmechaniker) haben am Freitag, 27. April eine Exkursion zur Firma Knipex in Wuppertal-Cronenberg durchgeführt. Die Firma mit den bekannten Zangen "made in germany" zeigte sich offen für die angehenden Facharbeiter vom Niederrhein und bot einen Überblick über das Firmen-Know-How, mit der die Firma 60.000 Zangen pro Tag herstellt. Das war für sowohl für die Zerspanungs- wie für die Werkzeugmechaniker ein beeindruckender Firmenrundgang, geprägt von CNC-, SPS- und Roboter-High-Tech bis zu eintöniger, aber gut bezahlter Akkordarbeit. Im firmeneigenen (und im Herzen der Fertigungsanlagen verstecktem) Museum konnten auch alte Fertigungsverfahren wie Drehmaschinen aus den letzten zwei Jahrhunderten mit Transmissionsriemen und (ehemals) mit Wasserkraft angetriebene Schmiedehämmer besichtigt werden. In einer Extra-Vitrine wurden (eine wenige) der vielen Plagiate ausgestellt, die der Firma Knipex das Leben schwer machen. Die übertariflichen finanziellen Vergütungen der Auszubildenden (Vier Auszubildende des ersten Lehrjahrs führten durch die Firma in beeindruckender Weise) und die sozialen Leistungen der Firma Knipex haben einige unserer Auszubildenden ins Grübeln gebracht...

GTA-Unterstufen in Belgien

Die GTA-Unterstufen GA17A und B fuhren vom 16.04. bis 20.04. mit Frau Leuken und Frau Klatt als Klassenlehrerinnen sowie Herrn Brückner und Herrn Gerstenberger an Belgiens Küste nach De Haan. In einer tollen Ferienanlage stärkten die beiden Unterstufen ihre Gemeinschaft und hatten eine sehr lustige und schöne Zeit zusammen.

Auf dem Programm standen Tagestouren nach Brüssel, Brügge und Gent. Dabei standen neben einer Grachtenfahrt in Brügge auch der Besuch des Salvador Dali Museums auf dem Programm. In Gent besichtigten wir – neben der traumhaft schönen Stadt – auch die Burg Gravensteen. Aufgrund des herrlichen Wetters bot sich in der Wochenmitte ein „Sport- und Strandtag“ an, der von allen sehr genossen wurde. Einige mutige Schülerinnen und Schüler sprangen sogar in die noch sehr kalte Nordsee. Des Weiteren nutzten die Schülerinnen und Schüler die Zeit, um ihr zeichnerisches Können unter Beweis zu stellen bzw. hielten sämtliche Eindrücke per Bild fest.

Wir blicken auf eine tolle Woche, mit bestem Wetter und zwei super netten Unterstufen zurück und sagen „Schön war es mit euch!“.

Eurer Klassenfahrt-Lehrerteam

Anmeldung

Hier geht es zu allen Infos zur Anmeldung

 

Anmeldeformular für die Vollzeitbildungsgänge

Anmeldeformular der Betriebe für neue Auszubildende.

Samstag 09.02.19: Anmeldetag für das neue Schuljahr ab 28.08.19
Wir bieten Ihnen an diesem Tag Beratungsmöglichkeiten zu unseren Bildungsgängen an.

Aktuelles zum BCM

Aktuelles zum Thema Bauprojekt "Berufskolleg-Campus-Moers" finden Sie hier.

Termine
Tag der offenen Tür 24.11.2018 10:00 - 15:00
Weihnachtsferien 21.12.2018 - 04.01.2019
Zeugnisausgabe 08.02.2019 08:00 - 11:00
Anmeldung 09.02.2019 09:00 - 13:00
Bewegliche Ferientage nach Karneval 04.03.2019 - 08.03.2019
Kommende Termine…