Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

This is SunRain Plone Theme

Sektionen

Sie sind hier: Startseite

„Cool, das Wasser ist überhaupt nicht kalt“ - Ganz schön sportlich unterwegs

… beim alljährlichen Wasserski

Die neu eingeschulten Schülerinnen und Schüler der Informationstechnischen Assistentinnen und Assistenten (ITA), der zweijährigen Berufsfachschule für Elektrotechnik (EH) und nun auch noch die Berufsfachschule für Ingenieurtechnik (EG) haben die erste Wassertaufe im Schuljahr mehr als gut überstanden.

Es gehört mittlerweile zur Tradition am Berufskolleg für Technik, mit den Unterstufen der Vollzeitklassen gleich in den ersten Schulwochen eine Exkursion zur Wassersportanlage an die Regattabahn nach Duisburg zu unternehmen. Bei immerhin noch gut 22 Grad Celsius und ab und zu auch Sonnenschein hatten die Schülerinnen und Schüler Gelegenheit, sich in einer für viele ganz neuen Profession auszuprobieren: Wasserski!

In den Morgenstunden des 10. und 12.9.2019 durften sowohl Schüler als auch Lehrer die Wasserski-Anlage, gekleidet in stylischen Neoprenanzügen und Schwimmwesten, nutzen. Und weil so viel Wasser, frische Luft und Aktivität sehr hungrig machen, wurde anschließend gegrillt und gechillt. Am Ende fuhren alle begeistert und gesättigt nach Hause.  

Aber Achtung: Am nächsten Tag kommt der böse Muskelkater ;-)

Es grüßt das Lehrer-Team!

Kevin Nisius erfolgreich am BKTM

Im Juni hat Kevin Nisius seine Ausbildung zum Techniker am BKTM abgeschlossen. Na und?! Viele andere auch! Das Besondere: Kevin ist seit einem Unfall vor sechs Jahren an den Rollstuhl gebunden. Sein Arbeitgeber, das Esco-Salzwerk Borth, ermöglichte ihm die Weiterbildung zum Techniker.

Am 12.09.19 trafen sich Betriebsrat, Personalchef, Betriebsleiter sowie Mitarbeiter für Integration der Firma Esco mit dem Landschaftsverband Rhein, der Initiative Integratives Leben e.V. sowie Holger Lembken vom Berufskolleg für Technik Moers zum Austausch von Ideen zum Thema Vernetzung der Institutionen.

 

Zum Artikel der RP:

https://rp-online.de/nrw/staedte/rheinberg/rheinberg-trotz-laehmung-vom-hals-an-geht-kevin-nisius-beruflich-seinen-weg_aid-45778445

Eindrucksvolle Eröffnung des zdi-Schülerlabors „SchoolFabLab BCMoers“

Regierungsrätin Brigitte Timmer vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft überreichte am 11.09.19 in einer offiziellen Feierstunde die Gründungsurkunde für das SchoolFabLab BCMoers an den Landrat des Kreises Wesel Dr. Ansgar Müller.

Das neue Schülerlabor in Moers ergänzt das zdi-Zentrum (Zukunft durch Innovation)  der Hochschule Rhein-Waal in Kamp-Lintfort. An Projekttagen haben Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 9-13 allgemeinbildender Schulen im Kreis Wesel ab sofort die Chance, digitale Fertigungstechnologien wie 3D-Drucker, Laser-Scanner, CNC-Fräsen sowie Laser- und Wasserstrahlschneider kennen zu lernen, um z.B. einen individuellen Handyhalter zu fertigen.   

Moderiert vom Projektkoordinator des Schülerlabors in Moers, Dr. Norbert Thiele sowie von Dr. Martin Kreymann von der Hochschule Rhein Waal, fand anschließend eine Gesprächsrunde über die Bedeutung des digitalen Fabrikationslabors für die Region statt, an der Hochschulpräsident Dr. Oliver Locker-Grütjen, Schulrätin Nicole Wardenbach, Dr. Ansgar Müller,  Brigitte Timmer sowie der Schulleiter am BKTM, Peter Dischhäuser, teilnahmen.


 

 

Anschließend folgte eine Führung durch die zdi-Labore am BKTM. Dort bekamen die Gäste einen Einblick in einen Projekttag der Sekundarschule Alpen und trafen dort auf begeisterte Schülerinnen und Schüler, die sich wie in einer realen Firma in Teams mit den Bereichen Design, Marketing, Technik, Finanzen und Kommunikation beschäftigten und am Ende des Tages stolz ihren selbstentworfenen und selbstproduzierten Handyhalter präsentierten.

 

Gut beraten

… ein neuer PC muss her

Die Schülerinnen und Schüler der Informationstechnischen Assistentinnen und Assistenten (ITA) erlernen in den drei Jahren zur Fachhochschulreife schwerpunktmäßig Techniken aus verschiedenen Bereichen, die mit dem Zusammenstellen von Hard- und Softwarekomponenten für PCs, Installation und Anwendung unterschiedlicher Betriebssysteme, Programmierung von Datenbanken oder Internetseiten, Schaltungsentwicklung, kurz:  alle Grundpraktiken, die für angehende Informatiker notwendig sind.

 

Die beiden neu eingeschulten Klassen der ITA mit etwa 60 Schülerinnen und Schülern starten in dieser Schulwoche mit ihrem ersten Projekt: Einzelplatzrechner. In Kleingruppen bis zu vier Personen haben sie den Auftrag, einen PC-Arbeitsplatz für einen Kunden nach dessen Wünschen zusammenzustellen und einzurichten, d.h. sie müssen ein Kundengespräch führen, den Kunden beraten, seine Wünsche wahrnehmen sowie seine Preisvorstellungen berücksichtigen und schließlich zwei unterschiedliche Angebote unterbreiten.

Um einen realitätsnahen Bezug herzustellen, werden die Kunden zu diesem Projekt aus dem Kreis des Kollegiums generiert (alles andere wäre zu teuer). Und wie im richtigen Leben gibt es hier sehr unterschiedliche Kunden. Wir werfen unsere Schüler also gleich ins kalte Wasser. Und siehe da: sie können alle schwimmen! – Jedenfalls sind alle Beteiligten mit hohem Engagement und Interesse dabei. Und weil es so viel Spaß macht, werden wir es im nächsten Jahr wieder so machen!

Es grüßt das ITA-Lehrer-Team!

Erste Schulwoche … und die Berufsfachschule für Ingenieurtechnik legt gleich richtig los

Die knapp 30 Schüler und eine Schülerin der Berufsfachschule Ingenieurtechnik erlernen in den zwei Jahren zur Fachhochschulreife Techniken aus den Bereichen Elektrotechnik, Maschinenbau und Bautechnik.

In ihrem ersten Projekt bauen sie gleich in der ersten Schulwoche einen elektronischen Würfel zusammen. Dabei ist Fingerspitzengefühl gefragt. Die Schüler sollen auf einer vorgefertigten gedruckten Platine einen aus LEDs aufgebauten Würfel nach vorgegebenem Schaltplan mit verschiedenen elektronischen Bauteilen, z. B. Widerstände, Kondensatoren, LEDs und ICs zusammenlöten. Über einen Taster gibt dieser Würfel dann eine Zufallszahl aus.

Damit die Schaltung auch vernünftig geschützt wird, könnte in einer nächsten Projektphase ein Gehäuse aus Holz oder Metall gefertigt werden. Fazit der Schüler: Erwartungen voll erfüllt!

 

Herzlich willkommen zur Einschulung

Wir freuen uns, am Mittwoch, den 28.08. unsere neuen Klassen begrüßen zu können.
Bei der Einschulung der neuen Schülerinnen und Schüler engagiert sich das ganze Kollegium. Daher beginnt der Unterricht der Klassen des 2., 3. oder 4. Ausbildungsjahres erst am Donnerstag, den 29.08.
Die Zeiten und Räume für die einzelnen Berufe finden Sie hier.

Neubau des Campus

Bericht der Rheinischen Post über die Fortschritte auf der Baustelle.

Öffnungszeiten Schulbüro in den Sommerferien

Bis zum 6.8. ist das Schulbüro nicht besetzt. Danach ist das Schulbüro in den Sommerferien von 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr besetzt.

Filmprojekt@School … and the winner is

Informationstechnische Assistenten können auch filmen!

Endlich ist er da, der heiß ersehnte letzte Schultag. Und damit der auch noch richtig Spaß macht, präsentieren die Schülerinnen und Schüler der Mittelstufe der Informationstechnischen Assistentinnen und Assistenten ihre in den letzten beiden Schulwochen erstellten „Lehrvideos“ in der Aula.

Die Schülerinnen und Schüler hatten während einer knapp zwei wöchigen Projektphase die Aufgabe, Lehrvideos nach eigens erstellten Drehbüchern zu verschiedenen Unterrichtsinhalten zu drehen. Neben einigen tatsächlich lehrreichen Videos (Datenbanken, mehr als nur Tabellen oder zum ohmschen Gesetz), gab es auch in diesem Jahr wieder sehr kreative Ideen, wie ein Computer (besser nicht) zusammen zu bauen ist mit abschließendem Schraubendreher-Test, Religion trifft Wissenschaft, da geht ein Pferd über den Flur und wie verhält man sich richtig sicher im Darknet. Auch das Kollegium wurde vom Filmfiber angesteckt. So traten Herr Gerstenberger, Herr Martschin, Herr Tükoglu und Frau Koster in Gastrollen auf.

Mit einer abschließenden Siegerehrung wurden die Akteure der besten drei Filme prämiert und die Schülerinnen und Schüler in die Ferien entlassen.

Schöne und erholsame Ferien wünscht das ITA-Team!

 

Abschlussprojekt der Tischler-Mittelstufe

„Das kleine Gesellenstück“

Zum mittlerweile siebten Mal haben die Auszubildenden des 2. Ausbildungsjahres innerhalb einer Projektwoche selbstständig ein Kleinmöbel entworfen, konstruktiv und gestalterisch durchdacht, Planungsunterlagen dazu erstellt und anschließend im eigenen Ausbildungsbetrieb gefertigt. 

Thema der Projektwoche: „ Steht´s zu Diensten“. 
Die Ergebnisse sind sehr variantenreich ausgefallen und die Schüler haben viel dabei gelernt. Für einige war es das erste Mal, dass sie ein Möbelstück ganz alleine geplant und auch gebaut haben.
Wir freuen uns über die tollen Ergebnisse und das große Engagement der Schüler!

Aktuelles

Öffnungszeiten des Schulbüros in den Herbstferien                       (12.10.-23.10.20):
Mo - Fr: 08.00 - 12.00 Uhr

Tag der offenen Tür 21.11.2020, 10 - 14 Uhr

Aufstieg Techniker*in!
Informieren Sie sich hier!

Anmeldeformular für die Vollzeitbildungsgänge

Anmeldeformular der Betriebe für neue Auszubildende

Corona-Krisenhilfe

Kontaktadressen des Beratungsteams am BKTM sowie anderer Beratungsstellen finden Sie hier (pdf)

Distanz-Lernen

zdi-Schülerlabor

Informationen zum
SchoolFabLab BC Moers 

Neubau BCM

Aktuelles zum Berufsbildungs-Campus-Moers finden Sie hier.

Webcam

Termine
digitale Ausbildungsmesse der Evonik Industries AG 30.09.2020 14:00 - 17:00
Check In Berufswelt 06.10.2020 13:00 - 17:00
Check In Berufswelt 07.10.2020 13:00 - 17:00
Check In Berufswelt 08.10.2020 13:00 - 17:00
Tag der offenen Tür am BKTM 21.11.2020 10:00 - 14:00
Kommende Termine…